Wie wichtig ist eine gute Stimmung im Unternehmen trotz der aktuellen Krisenzeiten?

"in diesen Zeiten ist es wichtig, seine positive Grundeinstellung und seinen Optimismus zu behalten.!"

Schlechte Auftragslage, negative Geschäftsergebnisse, drohende Kündigungen und Kurzarbeit - in vielen Unternehmen gibt es wahrlich in der aktuellen Situation keinen Grund zu jubeln. Doch gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, seine positive Grundeinstellung und seinen Optimismus zu behalten. 

In Zeiten der Krise, in denen die Herausforderungen, die einem widerfahren, ohnehin eher negativ geprägt sind, kann es aus vielen Gründen vorteilhaft sein, sich eine optimistische Haltung anzueignen, um dem Leben eine positive Wende bzw. Richtung zu geben.

Dieses stellt in vielen Unternehmen insbesondere auch die Führungskräfte vor eine oftmals herausfordernde Aufgabe.

"Wer nicht lächeln kann, darf keinen Laden aufmachen." Dieses chinesische Sprichwort sollten sich laut Managementtrainer Dr. Helmut Fuchs viel mehr Deutsche auf die Fahnen schreiben. Denn: "Die meisten lenken ihre Aufmerksamkeit nur auf das Negative, statt positiv zu denken", meint der Wirtschaftspsychologe.

Mit Humor geht alles leichter - auch in Krisenzeiten wie diesen. Führungskräfte, die es schaffen, in ihrem Unternehmen gute Laune zu verbreiten, sind somit erfolgreicher als griesgrämige Chefs. Denn gute Laune geht einher mit guter Leistung da die Mitarbeiter mehr bereit sind zu geben.

Mit Beginn des 20. Jahrhunderts haben sich einige Arbeitswissenschaftler Gedanken dazu gemacht, wie sich ein gutes Betriebsklima herstellen lässt und man hat die wichtigsten Einflussfaktoren wie folgt benannt:

  • Verhalten und Umgang der Geschäftsführung
  • Werte und Philopsophie des Unternehmens
  • Deren Reinhaltung und Umsetzung der Führungskräfte
  • Respektvoller Umgang und Wertschätzung mit den Mitarbeitern
  • Rückhalt und Spielraum für Mitarbeiter
  • Zukunftsperspektiven des Unternehmens
  • Ausstattung des Arbeitsplatzes
  • Vergütung und Sozialleistungen der Mitarbeiter

Optimistisch sein, positives Denken und aktives Handeln kann auch ansteckend sein. Denn wer eine positive Ausstrahlung hat, andere ermutigt und hilfsbereit ist, kann sein direktes Umfeld, seine kleine Welt ständig verbessern und das bedeutet gerade in Zeiten der Krise sehr viel.

Hierfür ist es wichtig, dass die Führungskräfte ihre innere Einstellung überprüfen und den Zusammenhalt im Team fördern. Dieses kann durch Kleinigkeiten, wie ein fröhlicher und wertschätzender Umgang, als auch durch motivierende Meetings etc. erfolgen.

Experten sprechen hier häufig von „emotionalem Kapital“ eines Unternehmens, welches mindestens genauso wichtig ist wie das Wirtschaftliche.

Vielleicht birgt die aktuelle Krise die Chance vielerorts innerhalb der Unternehmen die bestehenden Arbeitswelten zu reflektieren und zu überdenken. Hier werden in Zukunft vor allem Führungskräfte, wie auch die Personalentwickler in den Unternehmen gefragt sein und es ist zu hoffen, dass man zukünftig mehr in die Bereiche Mitarbeitergesundheit und Wohlbefinden investieren wird.

Aus mancher Krise sind auch schon positive Entwicklungen gefolgt. Und viele davon sind jetzt bereits schon ersichtlich!


Sprechen Sie mich an!

Jessica Busch

Senior Consultant

02 11 | 20 54 21 - 50

01 51 | 46 35 61 14

busch@triconnect-gmbh.de