Nachhaltigkeit ist kein Nice-to-have, sondern ein Must-have

Betrachtet man die neusten Ereignisse, können auch Kritiker den Klimawandel und andere drastischen Auswirkungen nicht bestreiten.

Also beschäftigen sich die Menschen von Zeit zu Zeit mehr mit dem Thema Umweltschutz und nachhaltigen Handeln. Doch nicht nur die Haushalte sollten einen nachhaltigen Gedanken verfolgen, sondern auch für Unternehmen wird es zunehmend wichtiger nachhaltig zu wirtschaften und somit eine Botschaft an ihre Partner, Mitarbeiter und Kunden zu senden. 

Nachhaltigkeit kann so einfach sein, wenn man aus einer grundlegenden Überzeugung handelt, dies als Leitwert nutzt und es sich positiv auf die Umwelt auswirkt. Auf den ersten Blick klingt es nach hohen Kosten und einer Unternehmensumstrukturierung, doch beschäftigt man sich eingehender mit dem Thema wirkt es plötzlich spielend einfach. 

Denn "Ein kleiner Schritt für einen Menschen, [ist] ein großer Schritt für die Menschheit“ (Neil Armstrong, 1969), das heißt auch kleine Maßnahmen können einen Erfolg mit sich bringen.

Mit den folgenden 10 Schritten können auch Sie ihre Arbeit nachhaltiger gestalten:
1.    Wenn Papier, dann Recycling-Papier
2.    Verwendet im Büro nur energieeffiziente Leuchten und Leuchtkörper
3.    Geschäftspartner und Lieferanten nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit wählen 
4.    Nachhaltige Verhaltensweisen fördern, z.B. die Mitarbeiter mit dem Fahrrad zur Arbeit oder Pendler die ein Jobticket der    
        deutschen Bahn nutzen 
5.    Papierablagen abschaffen = Papierlose Büros
6.    Einsatz von Zeitschaltuhren und Bewegungsmelder
7.    Einen Briefkasten für Umweltideen der Mitarbeiter einführen
8.    Regelmäßige Wartung der Ausstattung z.B. Wasserleitung
9.    Abfall und Verpackung reduzieren
10.  Mitarbeiterschulungen, um das Umweltbewusstsein zu stärken 

Macht mit uns die Welt grüner!
 


Sprechen Sie mich an!

Francesco Campobasso

Junior Consultant | Auszubildender

02 21 | 94 99 71 - 23

E-Mail Kontakt